You are viewing jimaine42

Silke
07 April 2012 @ 12:32 pm
*is ded*

Werder Bremen in Köln.

Silke bringt Osternester ins Hotel.

Silke wird erst vom Trainer nach Namen und Adresse gefragt (was, bekomme ich demnächst Fanpost???) und dann vom Mannschaftskapitän (also Herrn Zicke Fritz) halb abgeschmust.

Ischhabeuchliebjungs....

P,S. Dorint-Personal ist DOOF!
 
 
Silke
28 February 2012 @ 09:16 am
GAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!

Ist doch nichts - absolut NICHTS!!! - schöner als wenn man einen lästigen Vorgang, den man vor vier Wochen irgendwie mühsam verarztet hatte und sich wie Bolle freute, ihn ENDLICH vom Tisch zu haben, quasi als morgendliche Begrüßung im E-Mail-Eingang vorfindet.

I.K.K.

Liebe Buchhaltung: WO IST EUER PROBLEM??? WAS MACHT IHR EIGENTLICH DEN GANZEN TAG LANG?

...is' doch alles nich' mehr echt, ey...da vergeht einem gleich die Lust auf, hm, alles.

Aber ein paar Dinge stehen dann doch noch an heute:

ScheduleCollapse )

Und wenn ich damit durch bin, geh' ich schlafen. So! (Und diesen Sch-...-Vorgang bekommt die Buha mal ganz gepflegt zurück!)





 
 
feeling somewhat: annoyedannoyed
 
 
Silke
13 February 2012 @ 11:02 am
Draußen rieselt leise der Schnee, aber ich habe einen Pott Tee vor mir und das breite Grinsen auf meinem Gesicht erhöht zudem gerade die Raumtemperatur erheblich:-) Gerade trudelte nämlich eine Email ein, mit der ich eigentlich überhaupt nicht gerechnet hatte. Naja, sie haben wohl etwas gebraucht mit der Sichtung der eingesandten Antworten.

Lanxess hatte in Kooperation mit der lit.Cologne im Intranet ein Gewinnspiel ausgeschrieben und man konnte - für den Fall eines Gewinns - eine von fünf Veranstaltungen auswählen, für die man Karten haben möchte. Haben wollen würde. Also es gab jeweils 5x2 Karten für fünf verschiedene Events. So.

Auf den ersten Blick klangen alle fünf etwas seltsam. Und bei der einen hätte ich zwar Elke Heidenreich noch interessant gefunden, aber nicht unbedingt in Kombi mit Karl Lagerfeld. Auch wenn das sicher Unterhaltungswert hat. Aber da die Auswahl auch diesen Event beinhaltete, war ja wohl gebongt, was ich aussuche.^_^  (Nur so als Rechtfertigung für das Tatort-Icon...)

Werden felinarian und ich an dem Sonntag also zum Tanzbrunnen dackeln und uns auf die Expedition ins Tierreich in die Welt des Fetischismus begeben. Mit den Kommissaren Lannert und Block als Führer. Und wenn wir auch nicht mit Gummihunden zurückkommen, dann sicher mit kübelweise Plotbunnies. Is' ja jetzt im Vorfeld schon kaum zu ertragen...

Und, BTW, um meine Gummiente mach' ich mir keine Gedanken; die ist viel zu beschäftigt, um mich eines Blickes zu würdigen.
 
 
feeling somewhat: refreshedrefreshed
 
 
Silke
06 February 2012 @ 12:41 am
"Outlander" im deutschen Free-TV! Danke, Pro7. Vielleicht kann ich jetzt endlich mal ein paar Stunden schlafen... *gähn*
 
 
Silke
04 February 2012 @ 10:02 am
*spult TV-Spot ab* Werder Bremen und Volkswagen. Leidenschaft, die bewegt (ob jetzt mit Meine-Jeans-sind-zu-eng-Wiese oder Dieser-Beetle-ist-lachhaft-aber-ich-mach-das-hier-trotzdem-Fritz...your choice)  sein Ticketing. Technik, die begeistert. Selbst wenn's klappt, klappt's auch irgendwie nicht.

Da versucht man, mit mehreren Personen eine Kartenbestellung für ein Auswärtsspiel in Berlin zu koordinieren. Mit einem System, das seinen Ursprung offenbar in dem Haus hatte, das Verrückte macht. Genau. In *dem* Haus.

Diese "Mitbesteller angeben"-Option ist sehr, sehr unübersichtlich, irreführend, verwirrend...in anderen Worten: gefährlich!

"Mitbesteller" heißt laut telefonischer Belehrung nur, dass man angibt, nicht nur für sich allein zu bestellen und daher mehr als die 2-Karten-Option hat. Also nicht, dass dann die Bestellung mit jemand anderem, der ebenfalls selbst bestellt hat, zusammengelegt wird (so vonwegen "man bemüht sich um zusammenhängende Plätze in ungefähr demselben Postleitzahlengebiet") und die Summe (vier Karten) dann noch rechnungstechnisch im System auseinanderklamüsert wird. Was das ursprüngliche Problem war. Weswegen ich noch extra angerufen und mich erkundigt hatte nach dem "wo mach ich jetzt 'nen Haken" und überhaupt. - Nö. Ich geb den Namen der anderen Bestellerin an, denke mir, klar, sie und ich ergeben vier Karten...

Nun, jetzt habe ich vier - VIER!!! - Sitzplatzkarten für Hertha-Werder. Ich allein. Auf meine Rechnung. Mein panischer Anruf resultierte allerdings auch nur in einem "Vorgang aufgenommen, melde dich nochmal am Dienstag, die Kollegen sind alle schon im Wochenende, ich kann das nicht entscheiden". Klar, wenn man auch erst um 17h-nochwas das Einschreiben abholen kann, weil eine S-Bahn so mal eben ausfällt und man in Langenfeld über eine halbe Stunde bei -17°C auf dem Bahnsteig bibbert.

Mal schauen, was das noch gibt. Ob die das stornieren können, ich zwei Karten zurückschicken kann...eine Verrechnung mit meiner Bestellung für Werder-Hannover wird wohl kaum möglich sein...*argh*

Ich vergrab' mich noch für zwei Stunden im Bett (trotz der blendend hellen Sonne und dem oberaffentittenbrotbaumgeilen Wetter) und dann nehm' ich die Bude in Angriff. Und mein Photoshop-Projekt. Being awake is too much right now...



 
 
Silke
01 February 2012 @ 05:01 pm
Hmpf. Es passiert mir doch wirklich immer, wenn ich's am allerwenigsten erwarte. Oder auch, wenn ich's am allerwenigsten gebrauchen kann. Manchmal auch beides gleichzeitig.

Da sitze ich abends daheim und höre Alanis Morissette im Radio. Und vor meinem inneren Auge flasht eines der ur-allerersten Stargate Atlantis vids vorbei (zu "Head Over Feet", gevidded von mamoru seinerzeit). Prompt musste ich das Ding dann for real suchen. Und diverse andere dann gleich auch. Immer noch schön, einfach zeitlos.

Folge der Aktion: nicht nur, dass ich die ganze Zeit jetzt den Alanis-Song als Ohrwurm habe, sondern auch das akute Bedürfnis, mir die erste Staffel SGA reinzupfeifen und alles noch mal aufleben zu lassen. Nachteil: ich habe sie nicht. Als DVDs besitze ich nur Staffel 3. ARGH!!! Und alles was man an Links im Netz findet, um diesen akuten Bedarf mit einem schnellen Fix zu stillen ---- richtig, MEGAUPLOAD. Ergo: kaputt, nicht mehr verfügbar.

Wollte mir die Boxen ja immer mal zulegen...one of those things you just don't get around to, y'know. Aber jetzt extra kaufen will ich sie auch ungern.

Hat irgendjemand, der das hier liest, Staffeln 1&2 mal als avis zur Hand und könnte mir aushelfen...? Ich würd ja doch gerne von ganz vorne anfangen...

Jottchen, wie lang ist's her, dass ich mal einen SGA-tag verwendet habe? Späte Kreidezeit?
Tags: ,
 
 
Silke
21 January 2012 @ 04:22 am
...ich glaube, diversen Weißwurst-Funktionären wäre es lieber gewesen, wenn es bei diesem Entengulasch auf dem Ponyhof keinerlei Zeugen gegeben hätte.



Ich hab' mir gestern Abend nur einen gegrinst. Danke, MG, für einen Spieltag vergess' ich dann mal die (traumatische) 5:0-Klatsche. Das gestern war *episch*!!! Ich freu mich ja über jede Bayern-Niederlage wie über 'nen Lottogewinn. "Und was ganz besonders Schönes: das Gesicht von Uli Hoeneß...."

So, und in einer knappen Stunde bin ich dann weg. Erstmal nur bis morgen, erstmal nur nach Kaiserslautern. Mein Debüt aufm Betze.

Morgen dann kurzer Boxenstopp in LEV, Fiona und Erdmännchen ein- und Trikot umpacken, dann 300km nordwärts. Jippiiiiiie...*g* (Und das Hostel, wo ich in HB unterkomme, ist echt klasse: aufgrund meiner späten Ankunft legen die sich wirklich rückwärts krumm und arrangieren nicht nur irgendwelche Schlüsselhinterlegungen in benachbarten Kneipen sondern geben auch noch von vier Mitarbeitern die Handynummern raus... Passiert einem auch nur im 1/4, echt. Gottchen, dafür ertrage ich sogar Pizas neue Frisur...)
 
 
Silke
26 December 2011 @ 10:24 am
....et jibbet kaum wat Schöners wie am zweiten Feiertach scho moins um neunnochwas Aschenbrödl anzuknipsen.

Ech nich.

So.

Woll.

Un' ich merk' gerade, wie Rheinland-geschädigt ich bin. Ich brauch' Langzeiturlaub an Elbe und Weser!!! Mein Vokabular leidet!!!
Tags:
 
 
feeling somewhat: weirdweird
 
 
Silke
25 December 2011 @ 10:46 am
*süffelt Roibos-Tee und mümmelt fischige Überbleibsel von gestern Abend*

Schneeweißchen und Rosenrot. Noch so eine Ex-DDR/tschechische Produktion, genauso alt wie der Aschenbrödel-Kultfilm.

Inklusive dem Prinzen. Pavel Trávnícek. Ich blinzelte gerade eben nur ein paar Mal... "Hu, die Topfdeckelfrisur kennste doch...trägt zwar andere Strumpfhosen, aber ansonsten..."

Höhöhö...

Wenn jetzt gleich noch Karel Gott anfängt zu trällern, spring' ich vom Bayer-Kreuz!
Tags: ,
 
 
feeling somewhat: dorkydorky